Zillertaler Krapfen

#komofamily #rezepte #machsfrischeikomo#freshmaker

Zubereitungszeit

Arbeitszeit ca. 20 Minuten | Ruhezeit ca. 20 Minuten | Gesamtzeit ca. 40 Minuten

Für wieviel Personen/Portionen?

4 Personen

Glutenfrei?

Nein

Vegan?

nein

Die Zillertaler Krapfen sind ein Rezept Zillertaler Ursprungs aus der unterinntalerischen Küche Tirols. Es gibt kein Fest bei dem diese Krapfen dort nicht angeboten werden.

Teile das Rezept mit deinen Freunden:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram

Zutaten:

Für die Krapfen:

  • 180 g frisches Roggenmehl
  • 180 g frisches Weizenmehl
  • ¼ Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • Butterschmalz

Für die Füllung:

  • 150 g Quark
  • 80 g Käse (Graukäse)
  • 250 g Kartoffeln, gekocht, geschält und gepresst
  • 40 g Butter
  • ½ Zwiebel, gehackt
  • Salz
  • Schnittlauch oder Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

Krapfen:

Aus Mehl, Wasser, Salz und Ei einen mittelfesten Teig kneten und gut durcharbeiten. Man lässt ihn nun etwa 20 Minuten rasten, formt hernach eine Rolle, teilt diese mit einem Messer in zentimeterbreite Scheiben und rollte jede einzeln rund und möglichste dünn aus. Mit einem Löffel setzt man nun auf jedes Blatt die Füllung, legt die „Krapfen“ halbmondförmig zusammen, drückt den Rand fest an und bäckt die Krapfen in reichlich Butterschmalz goldbraun.

Füllung:

Topfen, in kleine Würfel geschnittener Graukäse, in Butter geröstete Zwiebeln, Schnittlauch und Salz werden mit den Kartoffeln vermengt.

Mit diesem Gerät und Zubehör gelingt es besonders gut:

Teile das Rezept mit deinen Freunden:

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Schreibe einen Kommentar